Holzscheit BHKW mit Holzgas? Gibt es soetwas?

  • Hallo an alle!


    Ich bin neu hier und stelle eigentlich für meinen Vater eine Frage und hoffe auf eure Hilfe/Meinungen. Allerdings interessiert mich dieses Thema auch sehr.


    Also: Wir haben ein Mehrfamilienhaus mit etwas über 200 m² Wohnfläche und heizen das ganze zur Zeit mit einer Kombination aus Flüssiggasbrenner und Holzvergaser mit Pufferspeicher. Allerdings ist der Flüssiggasbrenner seit knapp 2 Jahren nicht mehr in Benutzung.


    Nun soll eine neue Anlage her, weil die alte auch schon langsam den Geist aufgibt und am liebsten wäre meinem Vater ein Holzvergaser BHKW nur leider ist davon im Internet nicht viel zu finden.


    Die anderen Möglichkeiten wie Pellets und Hackschnitzel BHKW lohnen bei uns wahrscheinlich nicht, da wir unserer Holz selbst aus dem Wald holen und es deshalb wesentlich günstiger bekommen als Hackschnitzel oder Pellets.


    Gibt es ein BHKW das mit Holzstücken betrieben wird? Wenn ja, gibt es hiermit schon irgendwelche Erfahrungen?


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

  • Hallo py85,
    interessante Frage. Entschuldige bitte, wenn ich jetzt ein paar Fragen stelle, aber um über Euer Vorhaben eine zumindest halbwegs qualifizierte Antwort abgeben zu können wäre es hilfreich wenn man ein paar Eckdaten wüßte.
    Wie hoch ist Euer Wärmebedarf . Wenn Du von einem BHKW sprichst dann soll bestimmt ein Gas-Diesel-Motor betrieben werden, der dann den erzeugten Strom einspeist. Wie groß sollte dieser sein? Welche elektrische Leistung habt Ihr Euch da vorgestellt? Habt Ihr Lagermöglichkeiten? Soll heißen, könnt Ihr die Mengen Holz, die sagen wir für eine elektrische Leistung von ca. 10-15 KW benötigt werden, lagern?
    Und jetzt zu Deiner Frage bzgl. des Holzscheit-Vergasers: Es gibt derzeit, zumindest ist es mir technisch nicht bekannt, keinen Holz-Vergaser, der aus einem "großen" Stück Holz "das" Gas erzeugt, welches ich dann "hinten" abgreife, um einen Motor zu betreiben. Wenn man z. B. einem, wie wir sie verwenden, Holzvergaser "ein Stück Holz geben" würde, um daraus Gas zu erzeugen, "würde" er uns maximal Holzkohle liefern. Es ist ein sicherlich hinkender Vergleich, aber die eigentliche Holzvergasung ist vom Ablauf ziemlich nahe an der damals durch unsere Urväter gewählten Form der Holzkohleherstellung. Mit großen Stücken geht da, zumindest bei unseren Anlagen, gar nichts und mir selbst ist auch niemand bekannt, der derartiges anbietet. Zumal das ganze Gebiet Holzvergasung durch den zurückliegenden Run auf Pflanzenöl- oder "normale" Gas-BHKW's fast gänzlich ignoriert und daher auch kaum erforscht und getestet wurde. Allmählich fangen jetzt Unis an dieses Gebiet zu "bearbeiten", da der Preis für Pflanzenöl mittlerweile ein Ausmaß annahm, der kaum finanzierbar ist. Aber das Ende dieser Versuche und Projekte wird letztlich "mal wieder" dazu führen, daß die Industrie auf Grundlage der Erfahrungen dann Geräte anbietet, die zum einen unnatülich teuer sind und die Holzpreise werden dann, so nicht bereits geschehen, auch ein unnatürliches Ausmaß annehmen.
    Wir betreiben seit ein paar Jahren einige Holzgas-BHKW als Pilotanlagen und haben hier im Forum auch einen Beitrag darüber geschrieben, um die Leute auch ein wenig aufmerksam darauf zu machen. Denn Holz haben wir satt und so liegt es einfach nah, daß man selbst auch ein wenig Hand anlegt, um aus dem Holz Hackschnitzel zu machen und dann seine eigene Anlage zu betreiben. Wenn Ihr selbst über Mengen an Holz verfügt, welches günstig gekauft werden kann, dann ist der Schritt zu einer adäquaten Häckselmaschine ein kleiner, zumal diese Geräte fast überall im Internet "supergünstig" angeboten werden.
    Nur um hier keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Wir sind kein Unternehmen, welches Kunden für seine Technik sucht, die dann für "teuer" Geld unsere Anlagen kaufen sollen.
    Wir suchen Leute, die einfach Interesse und Spaß daran haben etwas zu bewegen. Wir haben mittlerweile einige Interessenten für "unsere" Technik gewinnen können, die durch die o. b. Anlagen, die sie selbst als Pilotanlage betreiben, praktisch mitarbeiten und so ist unsere Idee auch zu verstehen. Wir wollen ganz klar die dezentrale Versorgung und sei es eben das EFH. Wenn Du also Interesse hast diesem Netzwerk "beizutreten", dann können wir entweder die Pläne zum Bau eines solchen Gerätes zur Verfügung stellen, oder wir bauen es selbst für Euch oder oder oder.
    Die Möglichkeiten hier sind fast unerschöpflich. Durch, ich bezeichne es mal als "unser Netzwerk an Leuten", die tagtäglich Umgang mit der Technik haben, schöpfen wir natürlich auch aus einem Topf an schier endlosen Informatioen, Erfahrungen, die untereinander immer ausgetauscht werden und somit evtl. Störungen oder Fehler, die die einzelnen Betreiber hatten, ausschließen können.

  • Danke allererst mal für die Antwort.
    Also zur Zeit haben wir einen Vergaser mit ca. 30 KW thermischer Leistung. Der nächste sollte etwas größer sein ca. 35 KW th und dann eben die entsprechende elektrische Leistung die man da rausholen könnte (denke so an 10-15 KW el, je nach Wirkungsgrad halt). Also an Platz mangelt es uns nicht. Wir lagern zurzeit ca. 45 m³ Holz im Keller und im Schuppen, die wir so übers Jahr verbrauchen. Das könnte sogar noch vergrößert werden wenn es nötig ist. Auch der Platz für z.B eine Hächselanlage wäre vorhanden. Wie teuer ist eine solche Anlage? Kann man damit nur Zweige mit zerkleinern (wie ein Gartenhächsler) oder auch Holzstücken mit ca. 20 cm durchmesser.

  • Hallo,
    wenn Sie eine Anlage bzw. die Anlage, die wir derzeit noch stehen haben, müßte allerdings zusammengebaut werden, was wir sicherlich auch bewerkstelligen können, möchten, ist dies möglich. Ich möchte und da bitte ich um Ihr Verständnis, im Forum keine Preise angeben. Es wäre aber sicherlich sinnvoll eine komplette Anlage auf Ihre Anforderung hin, neu aufzubauen, also wir Ihnen die Baupläne zur Verfügung stellen. Für die Pläne, die dann allerdings von Ihnen nicht weitergegeben werden dürfen müssen wir auch einen Beitrag haben. Vielleicht sollten wir telefonieren

  • ich denke das wäre auf jeden Fall interessant sich einmal zu unterhalten.


    Bitte senden Sie mir Ihre Telefonnummer an meine PN Box und bitte auch die Angabe wann ich sie darunter erreichen kann.

  • Hallo SchmemaF,


    bei zustandekommen eines Auftrages wird das Forum (Tom) sicher nicht undankbar sein, für die Vermittlung eine kleine Spende zu erhalten. :]
    Gerne stellen wir in der Rubrik Sponsoren gegen einen kleinen Beitrag auch einen Link zu Ihrer Homepage ein.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Bruno,


    danke für die Mail. Da ich hier keine Werbung machen möchte bzw. eben keine Preise nennen will, möchte nicht, daß ich gegen Regeln verstoße, ist Ihre Mail toll. Einfach klasse, daß ich nicht gleich "abgewatscht" werde.


    Gerne können wir im genannten Bereich etwas unternehmen. Vielleicht sollten wir telefonieren oder so. Kommende Woche


    Viele Grüße



    Reiner Maria Friedrich

  • Hallo Herr Friedrich,


    Es liegt uns fern, User hier gleich abzuwatschen, aber der Wink mit dem Zaunpfahl musste schon sein :evil: . Der Forenbetrieb kostet einerseits Geld und andererseits engagieren sich hier einige Leute, ohne dass sie auch nur einen Cent daran verdienen. Wenn es dann Firmen oder Personen gibt, die über das Forum einen finanziellen Vorteil haben, ist es nicht mehr als recht, dass das Forum auch etwas davon profitiert.


    Telefonnummer bitte an meine Maildadresse aus dem Profil senden mit Angabe, wann Sie am besten ereichbar sind. Tom oder ich werden uns dann entsprechend melden.


    Liebe Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • an Bruno 44



    haha, SchemaF will keine Werbung machen und unterschreibt mit seiner Internetseite, schon irgendwie komisch.


    Ist in jedem Forum die gleiche Masche, manchmal richtig zum Kotzen und sehr ärgerlich. Stellt sich dann auch noch als das brave nicht wollende Kerlchen vor, nach dem Motto - eigentlich will ich gar nicht sagen, dass ich Holzvergaser vertreibe, aber wenn Ihr es nun schon wisst - ehrlich saublöd.


    Das ist ja fast noch schlimmer als einfach zu versuchen seine Werbung irgendwo zu platzieren. @:-


    Ihr solltet ihn auffordern, seine Unterschrift zu ändern.


    Rolf


    Zusatz
    Wenn er Euch das normale Sponsorgeld zahlt, dann kann er ja beim link zu den Herstellern aufgenommen werden, aber so geht es ja sogar gegen die Hersteller, die sich an die wenigen Anstandsregeln halten.

  • Hallo Rolf,


    so wie ich ihn verstanden habe, ist er bereit auch seinen Obulus zu leisten. Ich werde mal die Mail und das Telefonat abwarten.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Rolf,


    ich respektiere Ihren Beitrag und möchte diesen nicht direkt kritisieren, mich aber auch nicht gegen diesen wehrer oder rechtfertigen.


    Jedoch erlaube ich mir einige Zeilen dazu zu leisten.


    Wo, in meinem Beitrag oder auf unserer Homepage steht, daß wir Verkäufer solcher Anlagen sind? Sollten Sie derartige Auszüge oder Beispiele kennen, dann bitte gleich an mich, denn dann wissen Sie mehr als ich.


    Vielleicht mal ein klein wenig aus dem berühmten "Nähkästchen"; wir arbeiten seit mehr als sieben Jahren an der Holzgaserzeugung und da dürfte es doch wohl auch mehr als recht sein, daß man, wenn ein Interessent eine Anlage möchte, ihm dann entweder die Pläne anbietet, käuflich zu erwerben oder mit ihm eben eine "maßgeschneiderte" konzipiert. Daß durch den Aufbau einer Anlage immer "Geld mit im Spiel" ist, denn keiner der Lieferanten schenkt uns die Schrauben, Eisen, Motoren, Regler oder Sonstiges, dürfte Ihnen auch nicht verborgen geblieben sein.


    Wir bauen keine Anlagen, um diese dann zu verkaufen und wir machen weder hier, noch sonst wo Werbung für dergleichen. Und wenn Sie meine Beiträge bisher gelesen haben, dann müssen auch Sie feststellen, daß wir mitunter Interessenten suchen, die sich dem Thema Holzgas widmen, daß hier endlich mehr passiert. Daß der Markt da ist wissen wir alle und daß es bereits mehrere gibt, die mit mehr oder weniger Erfolg versuchen, sich am Markt zu platzieren ist ebenfalls bekannt.


    Wir haben über Jahre ein Netzwerk aufgebaut, über welches alle Beteiligten von den Erfahrungen eines jeden partizipieren und ein jeder aus diesem Netzwerk hat den einen oder anderen Reaktor "rumstehen" und da denke ich, ist es mehr als angebracht, daß er zumindest seinen Materialaufwand bezahlt haben möchte, wenn ein Interessent dieses Teil haben möchte.


    Ist das verwerflich?


    Falls ja, dann können Sie mir bestimmt die Tankstelle nennen, bei der Sie Ihren Treibstoff geschenkt bekommen.




  • Hallo py85,


    Nachdem die Werbefragen geklärt sind, back to Thema :D


    Zitat

    Wie teuer ist eine solche Anlage? Kann man damit nur Zweige mit zerkleinern (wie ein Gartenhächsler) oder auch Holzstücken mit ca. 20 cm durchmesser.


    Nun ja, ich habe mir mal, wie Schemaf seine Anlage hier im Forum das erste mal durchgelesen hat, seine HP angeschaut.


    Die Hackschnitzel, die in dem Reaktor gefördert werden können, und dort zu der geforderten Gasqualität verschwehlt werden, müssen schon eine gewisse stückelung aufweisen, nicht zu groß, und auch nicht zu klein....


    Ich habe mir nach dem Orkan Kyrill einen gebrauchten Häcksler der oberen Leistungsklasse zugelegt! :D
    ...War leider notwendig ;(


    Nun ja, dieses teil schluckt auch Holzstäme mit 15-20 cm Durchmesser, aber man muß dann die Geschwindigkeit des Vorschub´s drosseln, sonst geht der 50 PS Diesel in die Knie, wenn man möchte macht der aus so einem Stamm sägespäne!


    Aber das, was aus diesem Häcksler herauskommt, geht wie gesagt von Sägespänen bis hin zu Kantenlänge 50 x 50, ich denke dies ist für jede Förderschnecke ungesund!


    Aber der hersteller bietet zusatzmesser an, damit solls besser gehen.
    Hersteller


    Von den Kosten her, für so einen neuen Häcksler bekommt man auch einen Dachs! ))))


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo SchemaF und Rolf,


    ich wollte mit einem Zaunpfahl-Beitrag hier keine Gundsatzdiskussion anstoßen. Ich wollte lediglich drauf hinweisen, dass der, der hier Kunden abgreift und damit Geld verdient (@SchemaF: egal ob mit dem Verkauf von Geräten oder nur den Plänen dafür) sich im klaren sein soll, dass er diesen Umsatz durch das Forum bekommen hat und deshalb hier auch was im Gegenzug für das Forum leisten kann (soll!?)


    @alle:
    Und nun möchte ich, dass wir auf das ausgangsthema zurückkommen, ich gehe davon aus, dass sich SchemaF noch bei mir melden wird, damit wir darüber sprechen können (Kontaktdaten in meinem Profil)


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.