Dachs Komlettsystem und Warmwasser-Temperaturschwankungen

  • Hallo, habe seit Ende 2006 einen Dachs MSR2. Wg. Umbau nutzen wir erst seit kurzem durch den Dachs erhitztes WW (vorher Durchlauferhitzer). Seit wir die neue Dusche benutzen, gibt es immer wieder Temperaturschwankungen beim Wasser. Mal wird das Wasser plötzlich heiss, dann wieder kalt. Völlig unabhängig, ob anderweitig Wasser verbraucht wird oder nicht. Hat jemand vielleicht eine Idee, womit das zusammenhängen könnte und wie man das Problem beheben kann? Viele Grüße, Frauvonyburg

  • Hallo, und willkommen im Forum.


    Dafür bräuchte man mehr Informationen )))) Wieso es nicht funktioniert.
    Könnte eine Einstellungssache sein ?(
    Ist das nur bei der Dusche ?( Oder auch beim Waschbecken oder der Spüle ?
    Wie ist der Dachs Hydraulisch Eingebunden? Der Code steht auf dem Inbetriebnahmeprotokoll.
    Dann könnte man mehr dazu sagen bzw.schreiben


    Viele Grüße Helmut

  • Danke für die schnelle Rückmeldung! Habe eben 3 min. den Wasserhahn am Waschbecken laufen lassen: es wurde 2 mal kalt... Der Hydraulik-Code ist 1100. Jetzt bin ich gespannt! Grüße, Frauvonyburg

  • Mal ganz anders gedacht:
    kann es sein, dass es in ihrem WW Speicher zu einer Verwirbelung des geschichteten Wassers kommt? Dann schwappt nämlich zwischendurch auch immer wieder kaltes und heißes Wasser an der Zapfstelle vorbei.
    Gruß aus Krefeld...

  • Okay, damit kann man schon mal was anfangen.
    Das Brauchwassermodul ist auch von Senertec?
    Da mir nicht bekannt ist, wer und wie der Dachs Eingestellt wurde die Nächste Frage:
    Habt Ihr euch schon mit der Bedien und Einstellanleitung vertraut gemacht?
    Falls nicht, würde ich mal die Einstellungen bei Warmwasser auf dem Regler/ Display ablesen und auch aufschreiben.
    Vielleicht auch im Forum die Werte mal veröffentlichen, um zu sehen was es sein könnte.
    Auf der Seite 69 - 72 in der Anleitung ist alles beschrieben, bitte mit Euren vorhandenen Werten vergleichen und gegebenenfalls Einstellungen auf Eure Lebensgewohnheiten korrigieren.


    @:- Grüße Helmut

  • Moin Frauvonyburg,


    bitte überprüfen, wo am Speicher der Vorlauf für den HEIZUNGS-Vorlauf abgegriffen wird. Der Stutzen für den Heizungsvorlauf muss in Zweidrittelhöhe des Speichers liegen, nicht höher. Bitte das Ergebnis hier melden.


    Gruß Dietrich

  • Der Anschluss für das Vorlaufrohr ist im oberen Drittel des Pufferspeichers (alles original Senertec). Aber die Anschluss-Löcher sind doch von Werk schon so vorgegeben. Da ist ja eigentlich keine Möglichkeit etwas falsch zu machen, oder?
    Zum Tipp von Helmut: vielen Dank, aber ich glaube, da muss ich in die "erweiterte Bedienebene". Rufe morgen mal meinen Fachmann wg. des Codes an. Gebe dann Bescheid, wie die Einstellungen waren. Grüße, Frauvonyburg

  • Moin Frauvonyburg,


    Die Anschlüsse für die HEIZUNG befinden sich ja auf der Rückseite des Speichers, also den Anschlüssen des Warmwassermoduls gegenüber.
    Im oberen Drittel gibt es für den Heizungsvorlauf zwei Stutzen. Bei Einsatz des Warmwassermoduls muss der Vorlauf HEIZUNG im zweiten Stutzen von oben angeschlossen werden. Ist das bei Ihnen so?


    Gruß Dietrich

  • Guten Abend Dietrich,


    oh je, habe davon leider gar keine Ahnung. Also, da sind drei Anschlüsse zu sehen: im oberen ist der Hzg.-Vorlauf, im nächsten ein dicker Schlauch, der in den Dachs führt und der untere Anschluss ist frei. Ist das so richtig? Viele Grüße, Frauvonyburg

  • Hallo frauvonyburg,
    leider ist das nicht die Anschlussvariante die von uns erwartet wurde. So wie es jetzt angeschlossen ist hat das WW-Modul keine Reserve wenn die komplete Wärme von dem Heizkreis gezogen wird. Wäre der obere Stutzen frei und der in der Mitte ging zum Dachs und der untere wäre frei so hätte das WW-Modul immer heisses Heizungswasser als Vorat wo der Heizkreis nicht dran kommen kann. Es wäre also eine meschaniche WW-Vorrangschaltung. So wie es jetzt angeschlossen ist ist dies jedoch nicht möglich, aber vielleicht war es ja so gewollt.


    Gruß Dachs

  • Moin, moin, Frauvonyburg,


    es handelt sich hier offensichtlich um den Speicher für das Warmwassermodul S18. Dieser Speicher hat auf der Rückseite drei Anschlüsse, wie Sie auch beschreiben.


    Sie müssen nun die beiden belegten Anschlüsse vertauschen lassen. Der Dachsvorlauf (schwarzer Schlauch) gehört nach oben, der Heizungsvorlauf darunter. (y)


    Gruß Dietrich

  • Hallo dbitt,


    da er einen MSR2 hat denke ich das der aktuelle Puffer vorhanden ist und er das SE30 Modul hat. Habe mal eine Zeichnung vom Puffer angehangen. Beim oberen Puffer hat man für den Heizungsvorlauf die Anschlüsse 3 und 5. Anschluss 5 ist für den Fall wenn keine WW-Bereitung angeschlossen ist und mit Anschluss 3 für den Heizungsvorlauf bei angeschlossenem WW-Modul hab ich eine Vorrangschaltung für WW und Die Heizung bekommt das Wasser von weiter unten. Anschluss 4 ist für den Vorlauf DAchs und an Anschluss 7 kommt der VL vom WW-Modul. So hab ich für die WW-Bereitung immer das 80° Wasser direkt vom DAchs zur Verfügung.


    Dachs

  • Moin Dachs,


    hatte ich auch vermutet, aber frauvonyburg hatte ausdrücklich von drei Anschlüssen gesprochen, von denen der untere nicht belegt ist (also nur Loch in der Isolierung). Dies trifft nur auf den Speicher S18 zu.


    Gruß Dietrich

  • Hallo dbitt,


    ich hab es eher so verstanden, das VL Heizung am oberen Stutzen angeschlossen ist. Am mittleren richtiger Weise der VL vom Dachs und am unteren ist ein Stutzen drin zum verschlissen. Aber frauvonyburg könnte ja mal schreiben wie es wirklich ist.


    Gruß Dachs