Öl und Gas zu teuer für BHKW

  • Öl und Gas sollten weiterhin den Verkehrsmitteln vorbehalten bleiben,da diese auf ein geringes Gewicht angewiesen sind . @:-
    Für die Strom und Wärmeerzeugung kann man aufwendigere Systheme verwenden die aber die Energie langfristig wesentlich preiswerter zur verfügung stellen können.
    Als Landwirt beschäftige ich mich z.B.auch mit diesem Thema..Schaut mal hier http://www.farmerautomatic.de/de/verwertung/power.htm. Aus Sch... Geld machen :]
    Natürlich würde der neue Stall auch passend für die PV gebaut ;)

  • ..ja, die Animation ist wirklich gelungen (auch hier gilt mal wieder: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte).


    Aber mal ganz im Ernst, filou, wie stellst Du Dir das für Innenstadtbewohner wie mich vor? Weder habe ich den Platz, auf meinem Grundstück eine derartige Anlage nebst Nutztierhaltung aufzubauen. Auch bin ich mir absolut sicher, dass keiner meiner Nachbarn aufgrund der mit einem derartigen Vorhaben verbundenen Beeinträchtigungen dieser Idee zustimmen würden.


    Millionen von Stadtbewohnern werden auch zukünftig weiterhin darauf angewiesen sein, dass der Brennstoff für den Betrieb ihrer Heizung oder ihres BHKW entweder durch eine Leitung fließt oder in einem Tank zwischengelagert wird. Denn auch mit PV ist in dieser Jahreszeit nicht viel zu holen...


    Gruß, maxnicks

  • Aber für Bauern die noch nix haben schon Wissenwert das es auch anders geht als nur mit Gaserzeugung.
    Oder wie gezeigt als Nachverwertung nach dem Gärbehälter.


    Kennen wir nicht alle einen Bauern in der Nähe der noch nix macht?
    Ich schon!
    Und bisher war mir ausser den großen Gasbrütern und den Strohballenbrennern keine Verwertungsmöglichkeit bekannt.


    Bernd.


    Ps.: Noch mehr Werbung verlangt Kostenbeteiligung beim Admin für den Forenbetrieb! ;)