Gebrauchter Dachs mit über 50.000 Stunden

  • Ich denke, das große Händlernetz trägt auch zur Preisgestaltung bei!
    Senertec gibt 33 Mio Jahresumsatz an und produziert 3000 Dachse, macht 11.000 Euro pro Dachs, wobei der Umsatz mit Ersatzteilen und Zubehör in den 11.000 schon drin ist @:pille


    AxelF


    ;)PS den Jahresumsatz werde ich heut´abend um 10 Mio toppen :P Jackpot!!!

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Moin Moin!


    Mal der Stand der Dinge, vielleicht interessiert es ja jemanden.


    Ich habe jetzt einen grossen Scheitholzkessel ( Schmidt Vergaser , für 1m Scheite, 45 KW)


    Für den Sommer, Solar-Flachkollektoren, Brötje.
    Natürlich sind 6000 l puffer vorhanden.



    es hängen 2 grosse Altbauhäuser dran, 5 Wohnparteien. Energiekosten mit Gas waren rund 7500 Euro/jahr...


    Das ist jetzt rum...





    Dank unseres unfähigen Heizungsbauers funktioniert das ganze nur so Leidlich, und erst nach umfangreicher eigen-Umbauarbeit Überhaupt.


    Wenigstens Kostet das Holz wenig-nichts, da es im Gartenbau anfällt.


    Und seit ein paar Tagen einen gebrauchten Heitzöldachs, aber der ist mehr Spielerei, falls mal keiner da ist , zum Holz nachlegen.


    Hohe Laufzeiten sind nicht nagestrebt, nur ein paar 100 Stunden im Jahr...


    Das Ding soll nicht viel laufen, muss nicht wirtschftlich sein. Gnadenbrot sozusagen? Vielleicht... :D


    Jedenfalls soll so wenig wie möglich Öl verfeuert werden, es ist halt schlicht der Luxus, nicht immer nachlegen zu müssen.


    Der Dachs hat mich schon immer fasziniert, war mir aber schlicht zu teuer. ;)


    Mal ein paar Daten...Baujahr wohl ende der 90er...ca 57.000 Stunden Im laufenen Betreib stillgelegt, Funktioniert, wegen umbau auf Gas


    rückgebaut (Angeblich)


    HKA-Hs1


    Teilenr. 4700.045


    Fab.nr.106860734


    MRS1-Steuerung
    Wurde direkt von einer Senertec Niederlassung gekauft, aber als Schrott, Wegen gewährleistung und so.


    Jedenfalls ergab eine Erste, und auch die 2. Inaugenscheinnahme der Technik einen Erheblich besseren zustand, als ich es eigentlich erwartet hätte.


    Der Dachs sieht innen aus wie neu...Der Motor wurde von mir nicht geöffnet, aber der zustand von aussen ist wirklich gut.


    Gekostet hat er 2000 euro, und ich dnke im vergleich zu dem China-Müll, den man fürs selbe Geld bekommt, ist das ganz OK.
    Ich werde den Greis die Tage mal anklemmen, hydraulisch und elektrisch, und mal sehen, wie er läuft.



    Als Fahrzeugbaubetrieb habe ich auch nicht vor, jemand anders daran herumfummeln zu lassen...


    Schon gar keinen Heitzungsbauer, oder sonst einen unfähigen, aber gerne grosse Rechnungen stellenden Menschen.



    mfg: mathias

  • Und seit ein paar Tagen einen gebrauchten Heitzöldachs, aber der ist mehr Spielerei, falls mal keiner da ist , zum Holz nachlegen.


    Hohe Laufzeiten sind nicht nagestrebt, nur ein paar 100 Stunden im Jahr...


    Hallo Mathias,
    ja wir Männer brauchen auch noch unser Spielzeug--kann ich mir gut vorstellen---na denn viel Spass.
    wenn ich meinem hobby jedoch zuviel fröhne, dann beschwert sich auch schon mal die Frau.
    Gruß
    Erwin

    Pv seit 2000-8.67 kwp--.-therm.E.= Hackschnitzel 42%x Miscanthus 16% x Bhkw 24% x Scheitholz 8% x WW.WP 6%. x H.Öl 3%xSoTh.1%
    Pv seit 2007- 7,64 kwp
    .
    Pv seit 2014 -8,16 kwp mit Elektrospeicher 11,6 kwh 3 phas.
    Bhkw eco 3.0


  • Moin moin!


    Ich bräuchte mal hilfe...


    bin ein wenig am rumspielen, mit dem dachs, inbetriebname und so. ich habe aber das problem, das er beim hochfahren immer hängenbleibt, und das fehlen eines aussentemperaturfühlers und des rücklauffühlers bemängelt. (Fehlercodes)


    Natürlich habe ich nicht die originalen von senertec dran.


    daher die frage, welche spezifikation müssen die fühler haben? wiederstand?


    die fühlerausgänge gaben die übliche spannung ab, aber auch experimente mit potentiometern führten zu keinem ergebniss.


    daher die frage...


    Mein Elektronikspezi hatte auch den verdacht , das eventuell der analog-multiplexer der eingänge zerschossen ist. Ich habe mir die platine jetzt nochnicht so genau angesehen. Dann währe natürlich nur noch zu hoffen ,das das ein seperater ic ist, nun nicht der controllereingang kaputt ist.


    naja, mal sehen... erstmal fühler...


    Besten dank schonmal.


    mathias

  • moin moin!


    die temperatureingänge scheinen jetzt zu funktionieren, vielen dank für den tip.
    allerdings tauchen jetzt immer wieder andere Fehlermeldungen auf , insbesondere hat die steuerung sich wohl übergangen gefühlt, als wir das anlasserschütz mal manuell betätigt haben. ;-)


    Jedenfalls habe ich keine lust mehr ewig im Nebel herum zu stochern und suche jehmenden, der sich mit der MRS1 Steuerung auskennt, und das ganze ding mal anschaut.


    ausserdem muss der Wartungsintervall zurückggesätzt werden, öle usw weiter steht hier schon rum, wechsele ich dann, wenn er läuft.


    WEr also, bevorzugt mit laptop und passender software, und ahnung von der steuerung währe bereit, den dachs mal anzusehen, gegen bezahlung, natürlich?


    Standort ist im Main -Taunus- Kreis, bei Frankfurt.


    Kontakt gerne per PM