SolydEra GmbH Insolvenzantrag (SolidPower BlueGen)

  • So sehe ich das auch.

    Auf den gesunden Menschenverstand sollte man mehr Wert legen. Richter, die solche Urteile fällen - egal ob Wohnmobil oder Pudel - sind die Ursache dieser Klagen. Ich würde so Klagen gar nicht verhandeln.

    Allerdings merkt man auch bei uns die Auswirkungen solcher Klagen. Ddie Geräteanleitungen werden immer dicker, weil überall teils blödsinnige Warnhinweise stehen.

  • Hallo zusammen,


    könnt ihr mir bei einer schwierigen Entscheidung helfen? Letztes Jahr haben wir über die Energieberatung unseres Hauses festgestellt, dass eine Brennstoffzelle sehr gut in unser Nutzungsprofil passt. Inklusive der Fördermittel haben wir dann eine BlueGen von SolidEra gekauft, Vertrag unterschrieben und bezahlt. Wir wollten aber im Winter nichts an der Heizung machen, daher steht sie noch originalverpackt herum. Über den Winter kam dann dieser Tiefschlag der Insolvenz. Jetzt steht die Entscheidung an, sollten wir das Teil einbauen? Meine Optionen:


    1) Wir verschrotten es direkt. Dann haben wir die ~30.000€ verloren, weil wir natürlich auch die Förderung verlieren. Bitter.

    2) Wir bauen sie ein. Das kostet uns letztlich nichts, da die Mehrkosten des Einbaus etwa der Förderhöhe entsprechen. Dann würden wir wohl hoffen dass der Stack ein paar Jahre ohne Service hält. Haben dann natürlich Kosten für den Umbau.


    Was sollen wir machen? Würdet ihr jetzt noch eine bereits bezahlte BlueGen einbauen?


    Danke für jede Hilfe, Phil

  • SolidEra gekauft, Vertrag unterschrieben und bezahlt

    Bei wem bezahlt? Beim Händler oder wo?

    Das ist juristisch wohl eine ganz neue Situation.


    1) Wir verschrotten es direkt.

    Schon darüber nachgedacht, als Ersatzteillager zu verkaufen?

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Was sollen wir machen? Würdet ihr jetzt noch eine bereits bezahlte BlueGen einbauen?

    Das würde ich auf keinen Fall machen.

    Auf jeden Fall zum Verkauf anbieten, ausdrücklich als Ersatzteillager ohne jede Gewährleistung da Privatverkauf und Hersteller Insolvenz als "defektes Gerät" würde ich es beschreiben. Etliche tausend Euro solltest Du dafür bekommen.

  • Ich würde das Gerät zunächst SolydEra Italien anbieten. Da arbeiten noch deutsche Mitarbeiter, die mit ein paar wenigen Technikern die installierten Geräte betreuen und auch ein Teilelager (zur Zeit noch im Heinsberg) zu diesem Zweck unterhalten.

    Vielleicht haben sie Interesse und können Dir einen akzeptablen Preis machen.

    Das interessante an so einer unbenutzten Einheit dürfte der Stack sein. Diesen verkaufen die selbst als Neuware für 12 TE plus Einbau. Um die 10 TE für alles könnte also rausspringen.

    Ob es aus deren Sicht juristische Hürden gibt, kann allerdings sein.

  • Hi, man kann sich viel über die Praktiken der Anwaltschaft unterhalten. Bringt einen in der Sache aber nicht weiter.

    Zum Thema Wartungsvertrag, der Wartungsvertrag aus Italien war auch nur Hohlgeschwätz. Der Mitarbeiter der mich angeblich aus Deutschland angerufen hatte und mir versprach, dass die Wartung weiter laufen kann, war schon eine Woche nach seinem Anruf nicht mehr erreichbar. Wortlaut am Mobiltelefon "Diese Nummer ist nicht verfügbar".


    Nochmal meine Bitte an Betroffene in Bremen und Nordniedersachsen, schreibt mir bitte im Forum ob ihr auch so spät über den Wartungsvertrag mit Solidera informiert wurdet. Meldet euch unter jd.dieckma@gmail.com Wir jedenfalls wurden immer im Glauben gelassen, dass wir einen Wartungsvertrag von unserem Heizungsbauer erhalten und eine Fernkontrolle stattfindet. Das wir diesen Wartungsvertrag direkt mit Solidera abschließen müssen, wurde uns erst kurz vor der Inbetriebnahme mitgeteilt. Der Wartungsvertrag wurde uns komischer Weise von unserem Heizungsbauer zugesandt.


    Noch eine kleine Anmerkung: Wir haben auch eine Alarmanlage installieren lassen.. Dort findet auch eine Fernüberwachung statt und der Wartungs- und Überwachungsvertrag wird durch die Installationsfirma geleistet. Das haben wir auch bei der Brennstoffzelle so angenommen, da wir von der Heizungsfirma auch nichts anderes gehört haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Neuendorfer () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Megasauer22 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • So, meine BG 15 läuft wieder :)

    Nachdem ich den Ratschlägen hier im Forum folgend, eine Email an SolydEra Italien geschickt hatte, nachdem meine Anlage von außen heruntergefahren wurde, dauerte es ca. einen Monat bis zur Rückmeldung.

    Die kam per Telefon (deutscher Mitarbeiter mit italienischer Nummer) und war sehr konstruktiv und lösungsorientiert.

    Der Mitarbeiter konnte - während des Telefonats - im System die Historie und den Zustand meines Gerätes sehen und mir sagen, dass der Stack in Ordnung ist und lediglich eine Wartung mit Austausch diverser Filter durchgeführt werden müsse. Daher weiß ich auch, dass Stackaustausch 12 TE plus Montage gekostet hätte, was bei mir einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichgekommen wäre.

    Ich erhielt am nächsten Arbeitstag ein Angebot, das ich unterschreiben musste. Nichtmal eine Woche später kam gestern ein Techniker vorbei und hat die Wartung durchgeführt und die Anlage wieder aktiviert.

    Ich habe heute in der Webapplikation mein reduziertes Leistungsprofil (900 Watt) wieder in Kraft gesetzt (hatte mir der Mitarbeiter vorher am Telefon auch zu geraten) und bin vorerst glücklich, dass die Anlage wieder produziert.

    Die Wartung hat übrigens inkl. 7 Ersatzteilen 453,- Euro gekostet. Das war allerdings der Preis für einen Termin im Rahmen einer bestehenden Tourenplanung eines Technikers. Dass es so schnell ging, war anscheinend pures Glück.

    Wenn man die kompletten Fahrtkosten zahlen müsste, wäre es wesentlich teurer gewesen.


  • hallo ,

    Wie hast du die denn gekauft?

    Privat bei solidera oder über deinem Installateur?


    Wenn du die über deinem Installateur mit einbau bestellt hast, dann solltest du den Kauf Rückabwickeln, da die Insolvenz des Herstellers eine Mängel darstellt.

    Einmal editiert, zuletzt von Kuscu () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Kuscu mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo,


    so, es gibt auch bei uns Neuigkeiten. Wie oben schon geschrieben habe ich vor ca. 4 Monaten den Wartungsvertrag angeboten bekommen und auch angenommen. Dazwischen hat sich der Monteur mit der italienischen Nummer auch 5x gemeldet zwecks Termin.


    Heute war dann der große Tag, um 9:00Uhr erfolgt endlich die Wartung. Eigentlich!


    Denn um 8:30Uhr kam eine Mail aus Italien das der Stack defekt sei und man soll schnell das Angebot über 13191,15€ unterzeichnen zum Austausch. Gleichzeitig Absage des Wartungstermines.


    Ich fühle mich gerade komplett verarscht. Ganz sicher werden wir das nicht machen lassen sondern den ganzen Mist rausreißen.

  • den Wartungsvertrag angeboten bekommen und auch angenommen.

    Auch schon was bezahlt?

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Halo TomS,

    Ausschalten und stehen lassen. Auf eine günstigere Lösung warten für Inbetriebnahme. Sonst muss du die Förderung anteilig zurückzahlen!!!

  • Ja genau, über einen Installateur. Daran mache ich mich jetzt, ich hoffe es klappt.