Sie sind nicht angemeldet.

Andre_01

Interessent

  • »Andre_01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Januar 2012, 23:24

Ein Paar Fragen zum EcoPower1.0

Hallo zusammen,
ich habe lange zeit mit gelesen und nun bin ich hier neu am schreiben.
Ich habe da mal ein paar Fragen zu dem ECOPower1.0.
Erstmal ich habe vor den 1.0 in einen Neubau rein zusetzen. Laut berechnungen von Vaillant, nach dem ENEV gutachten, soll der 4600 h pro Jahr laufen. Der Verbrauch ist mit 3000KW / Strom beziffert und demnach Speise ich noch 1500KWh ins EVU netz ein.
Bei den ganzen Betriebskosten usw. kommt laut Vaillant eine leichte Schwarze Zahl am Ende des Jahres heraus.

Als von uns die Entscheidung gefallen war das wir den haben wollen sind wir ins Vaillant kundenforum gefahren und haben uns den mal Live "angehört"
Da der so schön leise wurden wir in unserer Meinung bestärkt das wir den haben wollen.

Da die ja soviel Freraum um den Motor usw . haben wollen, haben ich mir gedacht das man den Motor/Wärmeauskopplungsmodul auf einen Sockel stellen könnte. Der Sockel soll dazu sein das man unter die beiden Geräte noch etwas Platz ( Stauraum ) hat. Der Maurer soll im Prinzip drei Stützen mauern und darauf eine Betonplatte schütten.
Kann jemand dazu etwas sagen ob das geht oder hat das schon jemand gemacht, oder wird der dann viel lauter....

Gurß Andre




Beiträge: 2 076

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: Flüssiggas

Beruf: Dipl.-Ingenieur

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Januar 2012, 04:26

haben ich mir gedacht das man den Motor/Wärmeauskopplungsmodul auf einen Sockel stellen könnte. Der Sockel soll dazu sein das man unter die beiden Geräte noch etwas Platz ( Stauraum ) hat. Der Maurer soll im Prinzip drei Stützen mauern und darauf eine Betonplatte schütten.

Ich würde das Motor/Modul auf den Boden stellen und den Stauraum durch ein Regal drüber realisieren sonst sitzt das Bediendisplay unkomfortabel hoch. ;(
Signatur von »ecopowerprofi« Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
perdok.info/
Oscar Perdok GmbH
Gildeweg 14, 46562 Voerde

Beratung, Planung und Installation von
- KWK-Anlagen (Vaillant)
- PV-Anlagen
- Stromspeicher mit Notstromfunktion
Handel mit gebrauchten ecopower-Modulen
Beratung Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung
Ladestation (Strom-Tankstelle) für Elektrofahrzeuge (max. 3 x 35 A)

Andre_01

Interessent

  • »Andre_01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Januar 2012, 23:13

ok aber ist das der einzige Grund ? Oder macht der kleine dann doch zuviel Krach ?
Denke ja auch an den "armen" Monteur... dann braucht der sich nicht soweit bücken....

Gruß André

Beiträge: 2 076

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: Flüssiggas

Beruf: Dipl.-Ingenieur

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Januar 2012, 04:37

Oder macht der kleine dann doch zuviel Krach ?

Aus de Erfahrung in einem ganz anderen Fall und die übertragung derselben auf diesen Fall würde ich ein höheren Schallpegel nicht gamz ausschliesen. Muss aber nicht sein. :pfeifen:

Denke ja auch an den "armen" Monteur... dann braucht der sich nicht soweit bücken....

Bei den "tausend" andere ecopower muss er sich aber Bücken. Man weis ja nicht ob der "abgebrochene halber Meter" oder die "Laterne" kommt. Da müsste man das Ding auf eine Hebebühne bauen. Da kann er dann seine "Arbeitshöhe" einstellen. :herz:
Signatur von »ecopowerprofi« Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
perdok.info/
Oscar Perdok GmbH
Gildeweg 14, 46562 Voerde

Beratung, Planung und Installation von
- KWK-Anlagen (Vaillant)
- PV-Anlagen
- Stromspeicher mit Notstromfunktion
Handel mit gebrauchten ecopower-Modulen
Beratung Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung
Ladestation (Strom-Tankstelle) für Elektrofahrzeuge (max. 3 x 35 A)

Andre_01

Interessent

  • »Andre_01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Januar 2012, 13:19

Grins na mal schauen... malsehen ob ich das risiko eingehe bzw was meine Bessere Hälfte will.

Noch etwas anderes... Was bekomme ich denn über den Lan Anschluss der Regeleinheit geliefert? Eine Browseroberfläche mit der ich auch alles bedienen und auswerten kann? Grafische Charts usw. und mir werte/ Zählerstände als Datei exportieren kann?

Auch habe ich überlegt das wir uns vielleicht noch eine PV-Anlage von etwa 1 kwp aufs Dache bauen.Denn wir sollen ja nur noch 700 Kwh pro Jahr Bezug vom EVU haben, die ich mir eigentlich nur durch die wenige Lauftzeit im Sommer erklären kann. Und man bekommt ja eine höhere Vergütung wenn man mehr als 50% Selbst verbraucht. (12 statt 8ct/Kwh ). Bei mir im Norden wird ja von einer Sonneneinstrahlung von 850 Kw gerechnet.
Hat jemand so etwas ähnliches gemacht oder Erfahrungen mit so etwas?
Ich habe schon eine PV-Anlage mit 3,5 Kwp bei meinen Eltern auf dem Haus und bin dem Finanzamt als "Kleinunternehmer" bekannt. Muss ich nun für den betrieb des BHKW und der PV-Anlage(n) einen Steuerberater bemühen? Habe das bis jetzt für meine PV-Anlage selbst gemacht...

Fragen über Fragen....

Gruß André

Andre_01

Interessent

  • »Andre_01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Januar 2012, 17:47

Keine Anmerkungen?
Oder falsche Kategorie?

Gruß
André