Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im BHKW-Diskussionsforum! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie einfach das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gekritzel

Spezialist

  • »Gekritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 309

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Vollidiot

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Januar 2014, 08:32

Ecopower 3/4.7 Ersatzteile Quelle Preise Lebenserwartung - zB. Schrittmotore - warum werden die ersetzt ?

Bei meinem Bhkw, das wohl erst in Monaten bespielbar wird, gab es einige Schrittmotore dazu.

Mir stellt sich die Frage, was geht denn da an den Dingern kaputt ?

Wo ist der Verschleiß - kann man die tatsächlich verschlissenen Teile nicht ersetzen ?


Es ist doch einigermaßen ersichtlich, das es keinen Zweck hat sich mit Vaillant oder deren Techniker einzulassen.

Gibt es eine "sinnvolle" Bezugsadresse für Dichtungen ?
Vermutlich möchte ich den ZK einmal runternehmen und wohlmöglich den Kolben ziehen um bei der Gelegenheit die Buchse auszumssen und die Kolbenringe zu ersetzen, bzw. den Zylinder gegebenfalls nachhonen zu lassen.




  • »pamiru48« ist männlich

Beiträge: 1 287

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Dipl.-Ing.(FH) Masch.-Bau i.R.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Januar 2014, 12:10

Es ist doch einigermaßen ersichtlich, das es keinen Zweck hat sich mit Vaillant oder deren Techniker einzulassen.

Diese Einsicht kommt bei dir schon vor der Anschaffung ? Ich hab dazu 3 Jahre Betrieb gebraucht... ;( - Glückwunsch, du hast leider nur allzu Recht :!:
Warum die Schrittmotore aller 4.000 Bh "prophylaktisch" ersetzt werden müssen, kann dir am Besten der Buchhalter von Vaillant erklären - die Techniker wissen es nämlich auch nicht :wacko:
Wenn du dich allerdings am Motor selbst (hoffentlich erst nach Garantieablauf) vergreifen willst, müsstest du schon mindestens eine gute KfZ-Instandsetzung an der Hand haben… Bei dem eigentlichen Motorinstandsetzer Fa. Schrick kriegst du keinerlei Unterstützung : Exklusiv-Vertrag mit Vaillant ! :evil:
Schau mal in die technischen Unterlagen, dort steht: Lebensdauer 80.0000 Betr.-Std., nach 40.000 Bh Generalüberholung Motor. Wie sieht diese nun aus ? Der Motor wird gewechselt und wenn du Glück hast, kriegst sogar darauf Garantieverlängerung schriftlich, damit du damit die KWK-Zuschlagszahlung über die 10 Jahre hinaus beantragen kannst. Was mit dem ausgebauten Motor wird, hab ich noch nicht rausfinden können - es liegt aber nahe, das dieser werkseitig überholt wird und beim Nächsten als "neuer Motor" verkauft wird. Ob der dann allerdings nach 40.000 Bh den gleichen Lebenslauf nimmt, kann man in der Glaskugel lesen. Wenn du gaaaanz viel Glück hast, kriegst du ein "Kulanzangebot" über rd. 1.800 € Preisnachlass und kommst dann nur auf rd. 3.000 Euronen statt knapp 5.000 €. Wie macht es die PC-Drucker-Industrie ???
Es wäre mal äußerst interessant erfahren zu können, wie hoch die Quote an Motoren ist, die real ohne signifikante Leistungseinbuße die 40.000 Bh-Grenze erreicht haben. Hier im Forum wird ja meist nur von teils extremen Ausfällen weit vor dieser Zeitgrenze berichtet - aber leider schon zu oft... :thumbdown:
Signatur von »pamiru48« Was lange währt, wird gut - auch wenn man dabei alt und grau wird :suchend:

Wenigstens hier scheint (ab und zu) die Sonne :party: : ----> http://home5.solarlog-web.de/5664.html
(Hab "aufgerüstet"...)

Gekritzel

Spezialist

  • »Gekritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 309

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Vollidiot

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Januar 2014, 12:57

Ich bin wie schon erwähnt nicht an Garantiekram interessiert.

Sollte der Motor einfach nur noch Schrott sein - es wird keinen Schrick-Eco-Rasenmäher Ersatz geben, da die Preise UNREALISTISCH sind. Dafür lasse ich mir einen nagelneuen 7,4l V8 aus den USA schicken.

Für die Summe kann ich Jahre bei offenem Fenster heizen. Alleine der Wartungsvertrag oder der Hirnlos überteuerte Wartungskit sind gänzlich wider der Natur. Damit will und werde ich mich nicht befassen.

Im Falle eines unrettbaren Motors wird da ein anderer drangeflanscht. Ich habe schon ein paar Im Auge - wahrscheinlich zweizylinder. Entweder ein 90°V oder Reihenindustriemotor mit Wasserkühlung. Zündung? - naund - gibt auch Doppelfunkenspulen.

Das Ecoding habe ich seit anbeginn im Visier. Inzwischen scheint es allgemein angekommen sein - das Ding rechnet sich leider nicht und verursacht in erster Linie Vedruß und Kosten. Es sei absehbar, daß gebrauchte Geräte in irgendwelchen Anzeigen für kleinstes Geld erwerbar sind. Kann man sich ja mal ein paar von hinstellen.... .


Nunja, geht erst in ein paar Monaten los. Vermutlich macht es mehr Sinn, in eine BRennwerttheme zu investieren, denn die benötigt man in jeden Fall, wenn man ein Ecopowerding nutzen möchte.

Die Typen in Gera - VALENTIN - habe ich auch mal kennengelernt. Ich sach mal so - das war nicht kauffördernd, eher abschreckend. Ich fragte mich immer, ob die nicht von Dritten Geld erhielten um Valtenin kaputt zu machen... - die sind letzlich ja dann auch verdient gescheitert.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gekritzel« (24. Januar 2014, 13:15)


  • »pamiru48« ist männlich

Beiträge: 1 287

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Dipl.-Ing.(FH) Masch.-Bau i.R.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Januar 2014, 13:06

Sorry - aber was du so bisher hier von dir gegeben hast (auch ohne nachvollziehbare Begründung) macht deinem "Wahlpseudonym" alle Ehre ! :whistling:
Signatur von »pamiru48« Was lange währt, wird gut - auch wenn man dabei alt und grau wird :suchend:

Wenigstens hier scheint (ab und zu) die Sonne :party: : ----> http://home5.solarlog-web.de/5664.html
(Hab "aufgerüstet"...)

JAU

Profi

  • »JAU« ist männlich

Beiträge: 1 183

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Januar 2014, 13:44

Warum die Schrittmotore aller 4.000 Bh "prophylaktisch" ersetzt werden müssen, kann dir am Besten der Buchhalter von Vaillant erklären - die Techniker wissen es nämlich auch nicht

Weil sie Reihenweise ausfielen und zu ungeplanten Ausfällen geführt haben. Das die Dinger nach Jahren immer noch ausgetauscht werden ist seltsam, aber ich kann mich noch an das Geschrei hier erinnern bevor die Motoren zum Ersatzteilpaket gehörten.


mfg JAU
Signatur von »JAU« Foren-Volks-BHKW Doku .||.

Gekritzel

Spezialist

  • »Gekritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 309

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Vollidiot

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Januar 2014, 20:35

Hm....

Was geht denn kaputt ?

Kennt man auch die technischen Details zum Defekt ?




Beiträge: 2 076

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: Flüssiggas

Beruf: Dipl.-Ingenieur

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. Januar 2014, 20:59

Was geht denn kaputt ?
Ich weiß es, will Dir aber keine Angst machen, denn
Das dauerhafte RUMGEJUCKE, bzw. überflüssige ANGTSEINFLÖSSEN funktioniert bei mir nicht und löst das Gegenteil aus !


Kennt man auch die technischen Details zum Defekt ?
Ja, aber ich verrate es nicht, denn sonst bekommst Du noch mehr Angst.

Ich hoffe, Du hast meine Hinweise verstanden. :suchend:

Das die Dinger nach Jahren immer noch ausgetauscht werden ist seltsam

Nee, eigendlich nicht. Was meinst Du, was es wieder für ein Geschrei gibt, wenn es da dadurch wieder Probleme gibt. Du bist doch selber in der Branche und kennst die lieben Kunden. Deswegen klär ich meine Kunden auf und überlasse denen die Entscheidung, ob die das Risiko einer Störung in Kauf nehmen.
Signatur von »ecopowerprofi« Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
perdok.info/
Oscar Perdok GmbH
Gildeweg 14, 46562 Voerde

Beratung, Planung und Installation von
- KWK-Anlagen (Vaillant)
- PV-Anlagen
- Stromspeicher mit Notstromfunktion
Handel mit gebrauchten ecopower-Modulen
Beratung Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung
Ladestation (Strom-Tankstelle) für Elektrofahrzeuge (max. 3 x 35 A)

Gekritzel

Spezialist

  • »Gekritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 309

BHKW: Vaillant ecoPOWER 4.7

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Vollidiot

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. Januar 2014, 21:30

Ich bins nicht anders gewohnt und hatte es mir auch im Vorfeld so vorgestellt.