Sie sind nicht angemeldet.

Strombär

Interessent

  • »Strombär« ist männlich
  • »Strombär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

BHKW: Energiewerkstatt

Beruf: Dipl. Ing.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Februar 2012, 22:15

Fehler Motortemperatur zu hoch selbst bei kaltem Motor

Hallo Zusammen,
bei meinem Ecopower 4.7 (Flüssiggas) tritt seit kurzem immer folgendes Problem auf.
Es lässt sich nichtmehr starten, da der Fehler "Motortemperatur zu hoch" ansteht.
Das komische ist, dass dieser Fehler ansteht, obwohl die Motortemperatur nur 6°C beträgt!
Zuerst liess sich der Fehler noch löschen, und das BHKW hat dann gestartet und ist auch über mehrere Stunden normal gelaufen.
Erst beim abstellen kommt dann genau 20sec nach dem Motorstop wieder die Fehlermeldung Motortemperatur zu hoch, und dieser Fehler verhindert dann einen Neustart. (Gerät läuft Drehzahlgesteuert mit Zeitprogramm)
Mittlerweile (es stand dann wieder ein paar Tage) lässt es sich garnichtmehr starten. Immer wenn ich den Fehler lösche tritt er sofort wieder auf und verhindert den Neustart.
Vaillant Service würde erst Sensor, dann Spok und Momo tauschen. Da wohl Sensor an Spok angeschlossen und dann auf Momo ausgewertet wird.
Sensor schliesse ich persönlich aus, da die Ist-Temp ja korrekt angezeigt wird. Was Spok und Momo genau machen, und wie das da aufgeteilt ist, konnte mit Service leider auch keine Auskunft geben, lässt sich aus deren Schaltplänen wohl nicht rauslesen.

Weiss mir jemand einen Rat!? Normal läuft das BHKW nur sehr selten, aber jetzt wo es -15°C hat, sollt selbst diese Heizung eingeschalten werden, schon allein um die Leitungen vor Frostschäden zu schützen :-(




Strombär

Interessent

  • »Strombär« ist männlich
  • »Strombär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

BHKW: Energiewerkstatt

Beruf: Dipl. Ing.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2012, 13:19

Weiss denn niemand was dazu?? Keiner der dieses Problem schonmal hatte? :-(
Hat vielleicht jemand die Pläne wie das zwischen Spock und Momo verbunden ist? und wer was auswertet??

  • »Dachsgärtner« ist männlich

Beiträge: 2 528

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Heizöl

Beruf: Gärtner selbstst.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2012, 13:43

Weiss denn niemand was dazu??


Ich habe einen Dachs, habe deshalb keine erf. mit dem Ecopower...
...ich habe mal in einem anderen Thread gelesen, das bestimmte Fehler nach Spannungsfreischalten der Steuerung verschwinden. Aber bitte einen Moment warten, damit sich auch die verbauten Kondensatoren entladen.

Gruß Dachsgärtner
Signatur von »Dachsgärtner« Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!

heiko

Interessent

  • »heiko« ist männlich

Beiträge: 32

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Heizungsbaumeister / Selbstständig

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Februar 2012, 09:09

Ecopower Fehler

Hallo,

schau dir mal die Steuerungsplatine an, die glimmlampen auf der Platte müssen alle hell leuchten, tun sie es nicht ist die platte kaputt und es kommt zu diesen pseudo fehlern.

Grüße aus Dohren

H.Röske, innovative Heiztechnik
Signatur von »heiko« www.bhkw-vertrieb.com

Innovative Heiztechnik
Inh. Heiko Röske
Bötersheimerweg 10
21255 Dohren

Strombär

Interessent

  • »Strombär« ist männlich
  • »Strombär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

BHKW: Energiewerkstatt

Beruf: Dipl. Ing.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Februar 2012, 10:31

Hallo Heiko,

danke für den Tip! Auch wenn er eigentlich schlechte Nachrichten bedeutet.

Hab mir Gestern die Platine (spok) schinmal angeschaut, weil auf der die STBs angeschlossen sind. Und es ist mir auch aufgefallen dass die 5 Lampen nahe des Steckers von den STB Kabeln nicht alle voll leuchten. Das ganz rechte ist ganz aus und das 3. von Links wird immer heller und dunkler,.. blinkt nicht sondern "dimmt" hoch und runter. und wenn ich den stB vom Kühlasser auslöse ist Nr.2 und 3 ganz aus. ALso scheint das 3. das in der Helligkeit schankt auf jeden fall was damit z tun haben.

Schn ein Trauerspiel mti diesen Ecopower Platinen. Das Gerät hat seit seiner Installation (gebraucht 10.000h) grademal 500h bei mir gelaufen und war dann den ganzen sommer abgestellt, und jetzt sowas.... 500,-€ schaden :-(



Hoffentlich tuts wenigstens nach dem wechseln der Platine wieder.

Weiss jemand obßs die Möglichkeit der Reparatur der Platine gibt?? Die Helligkeitsschwankungen scheinen mir von einem schlechten Kontakt in nem Relais zu kommen,... zumindest hatte ich ähnliche fehler schon auf anderen Pltinene (NICHT Ecopower ;-) )

christian90

Sachkundiger

  • »christian90« ist männlich

Beiträge: 165

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Landwirt

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2012, 17:27

da könnte dir vielleicht oscar der ecopowerprofi weiterhelfen :thumbup:




heiko

Interessent

  • »heiko« ist männlich

Beiträge: 32

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Heizungsbaumeister / Selbstständig

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Februar 2012, 19:45

Ecopower Fehler

Hallo Strombär,

immer wenn Du so merkwürdige Fehler hast sieh dir die Platinen LED an.

Oder kurze mail

hier wird dir geholfen.

Mfg. H. Röske, innovative Heiztechnik
Signatur von »heiko« www.bhkw-vertrieb.com

Innovative Heiztechnik
Inh. Heiko Röske
Bötersheimerweg 10
21255 Dohren