Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im BHKW-Diskussionsforum! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie einfach das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BHKWPOWER

Spezialist

  • »BHKWPOWER« ist männlich

Beiträge: 796

BHKW: Eigenbau

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

281

Mittwoch, 6. Januar 2010, 20:37

Alter Schwede, das sieht ja schon richtig gut aus. :hutab:
Was fehlt denn jetzt noch außer ENS und die beiden dazugehörigen Schütze?




Ortwine

Interessent

  • »Ortwine« ist männlich

Beiträge: 18

Beruf: Heizungsbauer im Unruhestand

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

282

Mittwoch, 6. Januar 2010, 23:37

Alles im Griff

Hallo zusammen;
@ JAU

Hut ab, das wird ja eine Regelung vom FEINSTEN.
[img]../wcf/images/smilies/good3.gif[/img]

Ich bin jetzt schon auf den ersten Einsatz des Foren-BHkW gespannt.




JAU

Profi

  • »JAU« ist männlich

Beiträge: 1 151

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

283

Donnerstag, 7. Januar 2010, 05:23

Morgen,

ich hab in der Bucht 2 Dreheiseninstrumente geschossen, auf die wart ich noch. Und der Sanftstarter fehlt auch noch.
Die Messinstrumente halte ich in "Serie" für unnötig, aber beim Prototyp isses sicher nicht verkehrt wenn man den Generator auf einen Blick kontrollieren kann.

Die Montageplatte entpricht übrigens der eines 60x60 Schranks. Ich denke das sollte auch für kleine Erweiterungen noch genügen. 8)


mfg JAU
Signatur von »JAU« Foren-Volks-BHKW Doku .||.

BHKWPOWER

Spezialist

  • »BHKWPOWER« ist männlich

Beiträge: 796

BHKW: Eigenbau

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

284

Donnerstag, 7. Januar 2010, 17:45

So ich habe mal einen Abgaswärmetauscher zusammengestellt der sich eventuell etwas leichter zusammenbauen läst.

Hierzu nötig sind zwei Winkel 1“ drei Stücken Rohr 1“, ein etwas größeres Stück Rohr und zwei Rohrstücken mit Außendurchmesser 18 bis 20 mm.
Dazu kommt noch eine Unterlegscheibe Durchmesser 55 mm und 5 mm dick, wo wir den Flansch zum Zylinderkopf draus bauen können.

In das große Rohr kommen dann noch zwei Löcher Durchmesser 18 bis 20 mm, für Vor und Rücklauf Wasser.
Die Enden des großen Rohres werden viermal eingeschnitten, so das wir die Enden beim schweißen einziehen können.

Ich habe den Kram jetzt erst mal aus Edelstahl gemacht, weil das Material noch da war.
Muss aber nicht aus Edelstahl gemacht werden.


index.php?page=Attachment&attachmentID=1117

BHKWPOWER

Spezialist

  • »BHKWPOWER« ist männlich

Beiträge: 796

BHKW: Eigenbau

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

285

Donnerstag, 7. Januar 2010, 19:04

Und so sieht das ganze denn zusammen gebraten aus, jetzt fehlen noch ein Paar Halter.
Schauen wir mal, da werden sich bestimmt noch zwei Schellen finden.

Wem dies zu einfach ist, kann es gern auch anders machen.
Es gibt z.B. auch die Möglichkeit das ganze mit Gewindefittingen zusammen zu schrauben, das einzige was den geschweißt werden müsste ist der Flansch.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1118

index.php?page=Attachment&attachmentID=1119

F 301

Interessent

Beiträge: 8

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

286

Donnerstag, 7. Januar 2010, 20:24

Hallo,
wenn man an den Enden des Wärmetauschers im Abgasrohr je ein T-Stück einbaut und das Abgas im Winkel in (und aus) den Wärmetauscher leitet, hat man noch zwei sich gegenüberliegende Reinigungsöffnungen (wärend des Betriebs mit Kappen verschlossen). So kann der Tauscher leicht vom Ruß befreit werden, was seinem Wirkungsgrad zugute kommt.

Markus




BHKWPOWER

Spezialist

  • »BHKWPOWER« ist männlich

Beiträge: 796

BHKW: Eigenbau

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

287

Freitag, 8. Januar 2010, 22:11

So ich musste das Schwungrad leider doch noch mal demontieren, wollte ich ja eigentlich nicht machen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1125

Aber wenn man die linke hintere Befestigungsschraube richtig anziehen will, wird einem nichts anderes übrig bleiben.
Ringschlüssel passt nicht zwischen und mit nem Maulschlüssel gnabbelt man immer so schön über.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1122

Na ja ist ja nicht so schlimm wenn man das richtige Werkzeug hat.
Und da sind sie wieder, die 95 Probleme eines normalen Hausbesitzers.
So was hat natürlich nicht jeder, aber man kann sich so was mit Sicherheit irgendwo leihen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1124

Ich hätte das Schwungrad sowieso noch mal runter nehmen müssen, habe festgestellt, dass ich noch mal einen Span über die sechs Ansätze drehen muss, wo der Drehzahlgeber seine Impulse abnehmen soll.
Da das Ganze ja so genau gearbeitet ist, muss es wohl sen.
Denn 3 mm Höhenunterschied mag der Geber nicht.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1126


Also können wir uns gleich merken, man muss sich jemanden mit einer Drehbank suchen, das Überdrehen dauert wahrscheinlich noch nicht mal 5 Minuten.

Bei der Gelegenheit habe ich noch mal den Halter für den Drehzahlgeber abgelichtet, so kann man ihn besser sehen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1123

JAU

Profi

  • »JAU« ist männlich

Beiträge: 1 151

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

288

Samstag, 9. Januar 2010, 07:46

Morgen,

naja Gussoberfläche halt... :wacko:
Für mich kommt da leider wieder die Frage ins Spiel obs auch ne drehbankfreie Alternative gibt. Das beste was mir bisher eingefallen ist: Eine Blechscheibe die an Motor oder Generator befestigt wird. Das ließe sich mit Zirkel und Stichsäge auch daheim bauen. Z.B. so:
index.php?page=Attachment&attachmentID=1128

Ich find die Idee mit dem T-Stück am AGWT nicht schlecht, würde es auch bevorzugen wenn man bei der Wartung durchgucken kann ohne gesteckte Verbindungen zu zerpflücken. So ein harter Knick ist für die Abgasführung halt nicht besonders.

Die Fehlenden Teile der Steuerung sind inzwischen auch da, wird die Tage dann fertig gemacht.


mfg JAU

P.S: Hübsche Farbe. .||.
Signatur von »JAU« Foren-Volks-BHKW Doku .||.