Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im BHKW-Diskussionsforum! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie einfach das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

saschag

Interessent

  • »saschag« ist männlich
  • »saschag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

BHKW: Kirsch microBHKW L 4.12

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Hausmeister, Industrieelektroniker

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 8. März 2012, 20:41

Richtig, hab ich auch so gemacht. Allerdings war das ein Kampf mit dem NB, den ich dann aber mit Hinweisen auf die Gesetzeslage gewonnen habe.
Gott sei Dank! geht doch!
diese Aussage würden wir alle Unterschreiben - ABER wo stehts im Gesetz????
Kann ich nicht sagen. Aber nur zur Logik: Wenn Du im Jahr mehr Erzeugst, als du im Jahr verbrauchst würde ohne Rücklaufsperre minus gezählt werden.... Das wär zweifelsohne die beste Einspeisevergütung die es gibt :!: So blöd sind die nicht....

Nee, geht auch so wie Dachsgärtner das beschrieben hat. Leistung des BHKW auf eine Phase als Verbrauch aufschalten, es darf kein Bezug und keine Einspeisung gemessen werden trotz das auf zwei Phasen eingespeist und auf einer zusätzlich bezogen wird.



Das mag sein... Ich steh halt auf eigene Zähler und Kontrolle. Seh ich an meiner Hauptwasseruhr.... Die Summe meiner 3 "nachgeschalteten" Wasseruhren ist ca. 1,4m3 geringer, als das was die Hauptwasseruhr anzeigt pro Monat!




  • »Dachsgärtner« ist männlich

Beiträge: 2 533

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Heizöl

Beruf: Gärtner selbstst.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

26

Freitag, 9. März 2012, 06:16

Wer in Anbetracht der Investitionssummen diese 100 Euro spart und sich mit seinem EVU auf 2 Richtungszähler einigt ist selbst Schuld

Ja, wenn das im Leben immer so einfach wäre, es gibt meist auch immer eine 2. Wahrheit dahinter....
...Bei mir war es so, das das EVU zugestimmt hatte aus 2 Bezugszählern einen zu machen. Die hätten auch mit Verweis auf verschiedene Tarife (Haushalt und Landwirtschaft) nein sagen können, dann wäre das mit dem BHKW damals gestorben gewesen.

Das die BNA die Sache über diese "Objektnetze" klargestellt hat, kam ein paar Jahre später!

Gruß Dachsgärtner
Signatur von »Dachsgärtner« Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!

saschag

Interessent

  • »saschag« ist männlich
  • »saschag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

BHKW: Kirsch microBHKW L 4.12

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Hausmeister, Industrieelektroniker

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

27

Freitag, 9. März 2012, 08:29

Ja, wenn das im Leben immer so einfach wäre, es gibt meist auch immer eine 2. Wahrheit dahinter....
...Bei mir war es so, das das EVU zugestimmt hatte aus 2 Bezugszählern einen zu machen. Die hätten auch mit Verweis auf verschiedene Tarife (Haushalt und Landwirtschaft) nein sagen können, dann wäre das mit dem BHKW damals gestorben gewesen.

Das die BNA die Sache über diese "Objektnetze" klargestellt hat, kam ein paar Jahre später!

Aus 2 Bezugszählern wurd einer (Haushalt + Landwirtschaft) hört sich fast so an wie Tag und Nachtstrom... Ob das hier direkt vergleichbar ist mag dahin gestellt sein. Auf jedenfall ist es doch schön, dass sehr wohl auch sinnvolle Lösungen mit dem EVU möglich sind.

Der einzige Vorteil eines 2 Richtungszählers ist die Zusammenfassung des Einspeisezählers mit dem Hausanschlusszähler, so dass nur noch ein Zählerplatz benötigt wird. Demgrunde nach ist das der alte Ferrais Zähler, wie er schon seit jahren im Kelle hängt. Der würde auch rückwärts drehen! Aber das soll ja aufgund unterschiedlicher unterschiedlicher Einspeise- und Bezugspreise vermieden werden. Ich weiss nicht, ob es dafür auch einen machanishen Zähler gibt, was wohl zweifelsohne das beste wäre... In unserem heutigen Elektronikzeitalter kann man wohl davon ausgehen, dass dafür ein elektronischer Zähler verbaut wird. Und da das Teil auch Hausanschlusszähler ist, liegt die Wahl sicherlich nicht beim Kunden/Betreiber, sondern beim EVU. Die Elektronik kann jedoch saldierend/nicht saldierend, gesamt Rücklaufgesperrt oder Phasenweise Rücklaufgesperrt bzw. auch nur Phasenweise saldierend arbeiten. daher die Unterschiedlichen Modes. Kein Eigentum an dem Zähler, eine unplausible Zählermiete, mölicherweise das ständige Gefühl einen Kukukszähler zu haben sind die Nachteile des Zweiwegezählers.

  • »alikante« ist männlich

Beiträge: 5 737

BHKW: Vaillant ecoPOWER 1.0

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Elektriker,CNC-Einrichter,Mechatroniker

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

28

Freitag, 9. März 2012, 09:01

Moin Saschag,

Du Theoretisierst hier ganz schön viel rum, mir stellt sich aber die Frage ob Du schonmal nen Zähler in die Hand genommen und evt. die aufgedruckten Symbole entzifferst hast??

Es gibt Ferrariszähler mit und ohne Rücklaufsperre!! Was ich noch nie gesehen habe ist ein Zweirichtungsferrariszähler -evt.schon alle im Museum?? Zum Einsatz kamen/kommen da in der einfachsten Form elektronische Zähler mit zwei Rollenzählwerken - auch die können Rücklaufgesperrt sein.

Die von Ewald beschriebene zusammenlegung seiner zwei Zähler hat mit "Nachtstrom" rein gar nichts zu tun. Wenn überhaupt dann nennt sich das HT/NT und auch dafür gäbe es (Einrichtungs)Zähler mit umschaltbaren Zählwerken.

Was es auch ganz sicher nicht gibt ist ein "Phasenweise Rücklaufgesperrter" Zähler.


Ausserdem habe ich den Sinn Deiner Beiträge nicht verstanden! Möchtest Du uns etwas Mitteilen oder hast Du Fragen, oder ....???

mfg
Signatur von »alikante« Pöl BHKW Tiger †
Pöl BHKW Raptor †
Ecopower 1.0
Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120

baulion

Profi

  • »baulion« ist männlich

Beiträge: 1 151

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

29

Freitag, 9. März 2012, 12:25

Ausserdem habe ich den Sinn Deiner Beiträge nicht verstanden! Möchtest Du uns etwas Mitteilen oder hast Du Fragen, oder ....???


...und sind dabei auch noch vom eigentlichen Thema "Eigengenutzer Strom-machen wir uns da was vor?"

ganz schön weit weggekommen. :offtopic: Des mit den Zählern steht an anderer Stelle alles schon einmal |__|:-)
Signatur von »baulion« Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:

und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • »Dachsgärtner« ist männlich

Beiträge: 2 533

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Heizöl

Beruf: Gärtner selbstst.

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

30

Freitag, 9. März 2012, 13:28

Des mit den Zählern steht an anderer Stelle alles schon einmal


Ist wie in der Schule hier, ab und an muß der Stoff mal wiederholt werden! ^|__|^
Signatur von »Dachsgärtner« Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!




saschag

Interessent

  • »saschag« ist männlich
  • »saschag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

BHKW: Kirsch microBHKW L 4.12

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Hausmeister, Industrieelektroniker

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

31

Freitag, 9. März 2012, 20:08

Hallo Alikante
Du Theoretisierst hier ganz schön viel rum, mir stellt sich aber die Frage ob Du schonmal nen Zähler in die Hand genommen und evt. die aufgedruckten Symbole entzifferst hast??
ja

Was es auch ganz sicher nicht gibt ist ein "Phasenweise Rücklaufgesperrter" Zähler.



Was Mode 2 bei elktr. Zählern ist wissen wir ja jetzt: saldierend! Was ist mit anderen Modes? Bei der Aussage wär ich mir nicht so sicher und nehme es zum Ehrgeiz den Gegenbeweis anzutreten!
Ausserdem habe ich den Sinn Deiner Beiträge nicht verstanden! Möchtest Du uns etwas Mitteilen oder hast Du Fragen, oder ....???
Anfangs war es Nichtwissen um die Verrechenbarkeit von Einspeisung und Bezug. Also eigentlich ne Frage und Wissensdurst. Hätte ich die Stichworte SALDIEREN und 4 OUANTENZÄHLER gehabt, hätte ich diesen Fred nicht aufgemacht. Später war es Smalltalk...

Aber dafür ist doch ein Formum da!

Jedoch denke ich, daß in der Sache alles gesagt ist und melde mich hier nun auch Dankend an alle ab, es sei denn ich finde den Beweis für Phasenweise Rücklaufsperre...

Und da ist er... einfach kopiert aus dem Link von AxelF:


Saldierend versus phasenbezogen

Fehlt der Vermerk auf dem Typenschild, arbeitet der Zähler
„phasenbezogen“, also nicht saldierend. Dann zeigt der Einspeisezähler
nur die addierten Stromflüsse der Phasen an, auf denen ein Stromfluss
ins Netz stattfindet. Fließt auf einer anderen Phase der Strom Richtung
Hausnetz, spielt das keine Rolle. Das führt zu einem Ergebnis, als ob
erst an jeder Phase einzeln eine Rücklaufsperre wirke
und dann die Summe
gebildet werde. Ist ein Verbraucher an einer anderen Phase als der
Solargenerator angeschlossen, ist diese phasenbezogene Zählweise für den
Kunden sehr nachteilig und kann die Eigenverbrauchsabrechnung auf bis
zu ein Drittel des Möglichen reduzieren. Gleichzeitig steigt der
Stromverbrauch, der abgerechnet wird (photovoltaik 05/2010).
Nachfragen bei Itron und EMH Metering zeigen, dass inzwischen etliche
Stromzählerhersteller sowohl saldierende als auch nichtsaldierende
Stromzähler im Angebot haben und diese auch ausliefern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saschag« (9. März 2012, 20:16) aus folgendem Grund: Beweis


  • »alikante« ist männlich

Beiträge: 5 737

BHKW: Vaillant ecoPOWER 1.0

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Beruf: Elektriker,CNC-Einrichter,Mechatroniker

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

32

Samstag, 10. März 2012, 10:03

Moin,

habe mir den besagten Artikel herausgesucht, wer will kann ihn selbst lesen:

http://www.photovoltaik.eu/heftarchiv/ar…e7ad7860c20dc07

Hier wird von den "technischen Möglichkeiten" vollelektronischer Zähler geschrieben. Es ist demnach richtig das vollelektronische Zähler mit mehr als Zwei Zählregistern die technische Möglichkeit haben phasenbezogen messen zu können bzw. kann dort die Rücklaufsperre nur Softwareseitig realisiert werden(Vor- oder nach Saldieren, mit oder ohne Vorzeichen). Diese Zähler laufen bei uns in der allgemeinen Diskussion unter "Monsterzähler".

Bei "normalen" Zählern gibt es diese Möglichkeit nicht - es sind entweder alle Phasen Rücklaufgesperrt oder keine (Vorzeichenbehaftetes Saldieren).

Im Artikel wird aber auch kurz auf die deutschen Eichvorschriften eingegangen welche "den Verbraucher im geschäftlichen Verkehr schützen" wollen. Insofern wird "richtiges Messen" immer nur mit einem Zähler nach "Ferrarisprinzip" möglich sein.

mfg
Signatur von »alikante« Pöl BHKW Tiger †
Pöl BHKW Raptor †
Ecopower 1.0
Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120