Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im BHKW-Diskussionsforum! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie einfach das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

baulion

Profi

  • »baulion« ist männlich
  • »baulion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 15:00

Signor Rossi und die unglaubliche Energiemaschine

Signatur von »baulion« Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:

und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:




2

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 21:50

ECAT

Hallo Baulion und Forumsgemeinde,

ich möchte hier die neue Internetseite von Herrn Andrea Rossi posten.

alle Energieproblem sind mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Italiener Namens Andrea Rossi gelöst, (ansonsten wäre er der größte Hochstapler aller Zeiten)
ihm ist eine Kalte Kernfusion gelungen mit Nickel und Wasserstoff das zu Kupfer fusioniert und dabei sehr viel Hitze produziert. (entgegen aller Lehrmeinung)
So gut wie keine Strahlung kein CO2 nur Wärme und Kupfer als Reaktionsprodukt.
Er hat die erste 1 Megawattanlage ausgeliefert.

http://ecat.com/

Invest Möglichkeit auch über 100Millionen Dollar :)

http://kalte-fusion.com/

http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn…,801836,00.html

http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0111S9-17

http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0310BS37-38

Gruß

4

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 22:49

na uf alle Fälle,
muss das ja ganz schön bluibbern im Reagenzglas

von Wasserstoff zu Helium
haben wir ja echt bescheidenen Massedefekte von 4 x 1,0079 auf 1 x 4,0026
echt nicht viel, aber reicht um die Sonne ordentlich aufzuheizen.
*naja, den Umweg über die schweren Wasserstoff-Varianten mal nicht betrachtet*

Von Nickel auf Kupfer, müsst man nen ordentlichen Sprung
von 58,963 auf 63,546...und das nur mit einem Proton extra
hier geht die Luzie ab....da muss ja ne Menge Wasserstoff dazu kommen
und dann werden ja reichhaltig Protonen in Neutronen gewandelt
Signatur von »firestarter«
Mitmachen !



5

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 23:28

Von Nickel auf Kupfer, müsst man nen ordentlichen Sprung
von 58,963 auf 63,546...und das nur mit einem Proton extra
hier geht die Luzie ab....


Zitiere nicht so aus den Zusammenhang

da steht

Zitat

(Nickel und Wasserstoff reagiert in Gegenwart eines geheimen Katalysators und es kommt zu einer „niederenergetische Kernfusion“ oder LENR (Low Energy Nuclear Reaction“)).


Ich frag mich nur wie aus den geheimen Katalysator mal Porzellan werden soll,
weil irgendwann wollen die Investoren mal Geld sehen, weil Strom sehen ;-_ :P

So jetzt aber genug ich soll ja nicht über „niederenergetische Kernfusion“ schreiben
sondern an der Niedertemperatur Vergasung weiterschreiben
und bin im Gesamtwirkungsgrad erst bei mickrigen 105 % :blush2:

6

Freitag, 23. Dezember 2011, 06:30

Hallooo kann ich euch nicht wach rütteln???

Die Geschichte wieder holt sich.
In Italien hat Andrea Rossi das Automobil erfunden und Ihr über legt welchen Spoiler Ihr an eure Pferdekutsche anbringt.

Andrea Rossi hat ein Megazunami ausgelöst und Ihr werdet feststellen, dass kein Berg hoch genug ist um nicht doch noch nasse Füße zu bekommen.

http://www.heise.de/tp/artikel/35/35803/1.html

Zitat

Am 28. Oktober nun hat angeblich ein nicht bekanntes Unternehmen den Megawatt-Prototypen technisch abgenommen und gekauft. Laut Abnahmeprotokoll hat der Reaktor fünfeinhalb Stunden lang ohne externe Energiezufuhr 470 Kilowatt produziert. Das ist zwar nur die Hälfte der versprochenen Leistung, reicht aber immer noch aus, um 470 Einfamilienhäuser mit Energie zu versorgen. Laut Rossi war eine Drosselung nötig, um, wie vom Kunden gewünscht, die Energiezufuhr abschalten zu können. Nach der Abnahme sagte er:


Das Ding ist noch lange nicht ausgereift aber es fuktioniert bisweilen bessser als dem Kunden lieb ist.

Gruß

PS: Nichts ist beständiger als die Veränderung

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kernfusion« (23. Dezember 2011, 07:11)





7

Freitag, 23. Dezember 2011, 07:56

Nee
nix mit wachrütteln....

Wenns klappt und erfolgreich wird....super
aber ich bin deswegen nciht unruhig oder gar euphorisch.

---------

Mal ne ganz andere Frage,
war es nciht so, das Eisen...die "Endform" von allem ist?
Also, alles was drüber liegt, kann durch Spaltung Energie abgeben
und alles was drunter ist, durch Fusion.

Kann dann überhaupt die Erhöhung von Nickel (über Eisen) plausibel sein?
Weitherhin findet sich auf der website der Hinweis, dass 1 Wasserstoff mit einem Nickel fusionieren soll
Wie soll das gehn? Da fehlt einiges an Masse. Wo kommen die zusätzlich benötigten Neutronen her?

Nee
ich bleib da ganz entspannt
Signatur von »firestarter«
Mitmachen !



8

Freitag, 23. Dezember 2011, 08:28



Andrea Rossi hat ein Megazunami ausgelöst und Ihr werdet feststellen, dass kein Berg hoch genug ist um nicht doch noch nasse Füße zu bekommen.



Megazunami sind so alt wie die Menschheit, allein das Energieerhaltungsgesetz existiert noch immer

http://www.besslerrad.de/

Zitat

Das Fürstenhaus Reuß-Gera stellte Bessler am 9. Oktober 1712 ein “Attestat” aus, in dem bescheinigt wurde, dass das von ihm erfundene “Perpetuum Mobile” tatsächlich funktionierte. Der Wortlaut dieses Schriftstücks wurde dem Buch “Das Triumphirende Perpetuum Mobile Orffyreanum” entnommen, das Bessler während seines Aufenthalts in Kassel selbst verfasste und im Oktober 1719 drucken ließ.



http://www.igeawagu.com/news/erfinder/1107124869.html


Zitat

Eine der erstaunlichsten Äthertheorien überhaupt ist diejenige von John Worrell Keely. Mitten in der Zeit, wo die Wissenschaft gerade an der Entschlüsselung des Rätsel des Lichtes arbeitete, präsentierte Keely eine Theorie, die auch heute noch völlig unverstanden ist [6]. Keely's Äther besteht aus sieben Ebenen oder Schichten innerhalb eines Moleküls bis hinunter zu der eigentlichen ätherischen Energieform:

Ebene 1: Molekular,
2: Intermolekular,
3: Atomisch,
4: Interatomisch,
5: Ätherisch,
6: Interätherisch und
7: Leuchtender Äther.


Heut so zu finden im WWW

andere schreiben

Zitat

Frau Bloomfield-Moores Sohn, ein Ingenieur und eine Anzahl neugieriger Reporter untersuchten das Anwesen des Erfinders und stießen auf verborgene Druckluftleitungen in hohlen Säulen und doppelten Böden. Der Keller beherbergte eine drei Tonnen schwere Hohlkugel, die offenbar einen Druckspeicher darstellte, der von einem leise laufenden, mit Wasserkraft getriebenen Kompressor gefüllt wurde. Keely war posthum als Betrüger entlarvt, der 26 Jahre lang sein Unternehmen betrieb, ohne auch nur eine einzige Maschine fertigzustellen.

http://www.hp-gramatke.de/perpetuum/german/page0040.htm

es gibt immer welche die sich bescheißen lassen und dann erklären um nicht beschissen dazustehen
die andern sind die Betrüger.

ein beispiel aus Deutschland

Mister Peng. Peng

http://hans-ullrich-strunk.de/

Alternativ noch ein Link
http://www.youtube.com/watch?v=sr23KVLJhWQ