Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im BHKW-Diskussionsforum! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie einfach das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hinnerksen

Interessent

  • »hinnerksen« ist männlich
  • »hinnerksen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

BHKW-Betriebsstoff: Sonstige

Beruf: Dipl. Ing. Architekt

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. Januar 2011, 10:57

Ich wollte mich noch einmal kurz für Eure Meinungen und Tips bedanken, gerne revanchiere ich mich mal, habe z. Zt. 4 Anlagen laufen und es werden immer mehr )))) , Gruß

Hinnerk




baulion

Profi

  • »baulion« ist männlich

Beiträge: 1 150

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

18

Freitag, 14. Januar 2011, 11:06

oder VNB/EVU verklagen

Genau das ist der Knackpunkt. Da ist der Ärger für den Mieter doch vorprogrammiert. Der Intressent wird dankend abwinken und wird nicht zum Mieter werden.

Es gibt auch Interessenten die sowas ungefragt akzeptieren. Die sind dann aber, nach meiner Erfahrung, von der Sorte, welche schnell ein Dach über dem Kopf brauchen weil finanzielle Probleme mit dem Vorvermieter. Da kommt der Ärger dann hinterher. Die kommen dann wegen jedem Sch.... mit Mietkürzung. In der Regel haben die auch gleich einen Rechtsverdreher dabei (müssen die eh nicht zahlen wegen Rechtshilfe). Du glaubst nicht wie kreativ die da sind und was ich da schon alles erlebt und gehört habe.

Da ist der Zählerschrank mit der 2. Sammelschiene das kleinere Übel. :-(|__|
Signatur von »baulion« Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:

und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • »Bernd der Dachsgebeutelte« ist männlich

Beiträge: 3 004

BHKW: ------

BHKW-Betriebsstoff: ------

Beruf: Selbstständig Druckerei

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. Januar 2011, 11:12

Und wenn man von seinem Lieferanten kienen mit 2 Sammelschienen bekommt, oder die Preis zu hoch sind,
dann kann man immer noch 2 "normale" Schränke nebeneinanderbauen.
Kostet nur mehr Platz und etwas mehr Kabel.
Hat auch den Vorteil das der eine mit EVU Zähler beschriftet werden kann,
hilft den "blinden" Ablesergesellen wenn die nicht 17 Zähler nach den Zählernummer absuchen müssen,
sondern nur 1 Schrank öffnen und dort Ihre Heiligtümer finden :suchend:
Signatur von »Bernd der Dachsgebeutelte« Wer einmal fragt, wirkt für einen Moment dumm, wer es nie tut, bleib es sein Leben lang

20

Freitag, 14. Januar 2011, 19:24

Hallo Hinnerk,

da hat Dich Dein Elektriker aber schlecht beraten, warum wurde nicht auf 100A 'verstärkt'? Das Hausanschlußkabel und der Hausanschlußkasten sind von 50 - 100A identisch. Was steht denn auf dem Hausanschlußkasten drauf, 63A oder 100A?
Da ich davon ausgehe, dass der 2002er Kasten für 100A zugelassen ist, müsste Dein Elektriker nur einen Antrag auf Verstärkung des Hausanschlusses von 63A auf 100A stellen. Das Upgrade des Netzbetreibers besteht dann im Tausch der NH-Sicherungen im Hausanschlußkasten sowie im Tausch des Verbrauchs- bzw. Zweirichtungszählers, falls der nicht schon 100A 'verträgt'. Dein Elektriker muß zeitgleich die SLS-Schalter gegen 100A-Versionen tauschen, die 10mm² Zählerkabelbäume gegen 16mm² austauschen und ggf. das Kabel zwischen Hausanschlußkasten und Zählerschrank durch eine 25mm²-Ausführung ersetzen.

Und wenn man von seinem Lieferanten kienen mit 2 Sammelschienen bekommt, oder die Preis zu hoch sind, dann kann man immer noch 2 "normale" Schränke nebeneinanderbauen.
Das sollte immer möglich sein.
Vielleicht sind ja noch ein paar Zählerplätze über der (ungemessenen) EVU-Sammelschiene verfügbar. - Dann müssten nur für potentiell abtrünnige Neumieter die Wohnungszuleitungen bis zum Altbau-Zählerschrank verlängert werden.


Denkmaler


p.s. Deinen abtrünnigen Mietern kannst Du ja mal diesen Artikel über die Zahlungsprobleme von Teldafax ausdrucken und zukommen lassen.

baulion

Profi

  • »baulion« ist männlich

Beiträge: 1 150

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 2. Februar 2011, 16:34

Welcher EXX-Preis für Abrechnung 4. Quartal 2010 ?

Hab jetzt grade eine Diskussion mit der Abrechnungstante von den Stadtwerken hinter mir.

Welcher EXX-Preis wird für das 4. Quartal berechnet?

4,381 ct. aus III/2010 oder

4,152 ct aus II/2010 ???

Soviel (4,152 ct.) will die mir nur geben und hat mich jetzt fast schwindlig geredet. Ich weiß jetzt selber nichtmehr was richtig ist.

Die hat eine eigene Interpretation vom § 4 KWKG 2009.
Signatur von »baulion« Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:

und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

hinnerksen

Interessent

  • »hinnerksen« ist männlich
  • »hinnerksen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

BHKW-Betriebsstoff: Sonstige

Beruf: Dipl. Ing. Architekt

Gewerblicher Anbieter: Ja

Im BHKW-Forum e.V.: Nein

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 2. Februar 2011, 17:09

Einspeisevergütung

Servus,



ich habe gerade mal nachgeschaut und folgendes gefunden: .....Als üblicher Preis gilt der durchschnittliche Preis für Grundlaststrom an der Strombörse EEX in Leipzig im jeweils vorangegangenen Quartal.... Somit erhälst Du als Vergütung für den von Dir eingespeisten Strom im 4. Quartal den durchschnittlichen Preis für Grundlaststrom an der EEX des dritten Quartals.



Andere Quartale analog, also immer um ein Quartal "verschoben". Wie hoch dieser in den letzten Qartalen war konnte ich so schnell nicht finden,



Gruß

Hinnerk




Beiträge: 3 652

BHKW: KW Energie

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 2. Februar 2011, 17:14

Q3/2010: 4,381 ct/kWh (für den eingespeisten Strom in Q4/2010)
Q4/2010: 5,149 ct/kWh (für den eingespeisten Strom in Q1/2011)
Signatur von »Neuendorfer« Man achte darauf, dass der BHKW-Lieferant nicht gegen § 312 StGB verstößt. :neo:
Aktuelle BHKW-Meldungen vom BHKW-Forum e.V.
-> http://www.bhkw-infothek.de/nachrichten/

baulion

Profi

  • »baulion« ist männlich

Beiträge: 1 150

BHKW: SenerTec Dachs HKA MSR2

BHKW-Betriebsstoff: Erdgas

Gewerblicher Anbieter: Nein

Im BHKW-Forum e.V.: Ja

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 3. Februar 2011, 09:33

Q3/2010: 4,381 ct/kWh (für den eingespeisten Strom in Q4/2010)

.....mein ich doch auch und so hab ich das auch berechnet.

Ich werd mit der Guten heute nochmal reden und sie fragen ob sie gestern in der Mittagspause geraucht hat weil sie gar so schräg drauf war.

Die ist sonst eigentlich eine Nette.

Danke jedenfalls für euere Bestätigung. :thankyou:
Signatur von »baulion« Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:

und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!: